Ausschreibung - AUSGEHVERBOT






Gesucht werden ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten des Künstlerhauses Lukas für die Ausstellung AUSGEHVERBOT vom 16. Juni – 9.September 2019 im Neuen Kunsthaus in Ahrenshoop. 

Das Projekt ist Teil der Jubiläumsveranstaltungen 25 DIALOGE aus Anlass von 25 Jahre internatio-nale Stipendienförderung im Künstlerhaus Lukas, 25 Jahre internationale Präsentation zeitgenös-sischer Kunst im Neuen Kunsthaus, 25 Jahre Edition Hohes Ufer Ahrenshoop und zu 125 Jahre Künstlerhaus Lukas. 
Die Eröffnung ist für den 15. Juni 2019 geplant. Hinzu kommen bei zusätzlich bewilligten Fördergeldern Veranstaltungen, in denen die beteiligten Künstler*innen, Politiker*innen und das Publikum in einen Dialog in den Monaten Juni und September kommen können. Ebenso ist eine Publikation in der Edition Hohes Ufer Ahrenshoop geplant.

Die Ausstellung AUSGEHVERBOT wird im Rahmen eines Kurator*innenstipendiums im Künstlerhaus Lukas von dem jungen Kuratorinnenduo LABES/AMRIKO umgesetzt. Präsentiert werden Arbeiten, die ausgehend von individuellen biographischen Erfahrungen Gemeinsamkeiten über nationale und kulturelle Grenzen hinaus erlebbar machen. Einen vertiefenden Aspekt bildet dabei die Untersuchung von Parallelen zwischen den Erfahrungswelten von ostdeutschen und migrantischen Personen.
Dabei geht es vor allem um die künstlerische Auseinandersetzung mit persönlichen Familienbiogra-phien in Bezug auf politisches Zeitgeschehen. Wie viel Einfluss haben politische Entscheidungen und Konflikte auf das private und alltägliche Leben? Wo verschwimmen im Zusammenhang von Bürgerkrieg, Revolution oder anderen politischen Ausnahmesituationen die Grenzen von Privatleben und Gesellschaft, von persönlicher und kultureller Identität? Diese Erfahrung des Eingreifens vom Politischen ins Private ist dabei das verbindende Element zwischen den Arbeiten, durch deren Zusammenführung ein transkultureller Begegnungsraum und Dialog entsteht.

LABES/AMRIKO haben in diesem Sinne eine Vorauswahl an Künstler*innen, überwiegend aus der erweiterten Mittelmeerregion, getroffen und laden nun ehemalige Stipendiat*innen des Künstlerhauses Lukas ein, sich an der Ausstellung mit Vorschlägen in diesem Kontext zu beteiligen. Es werden Künstler*innen gesucht, die sich mit ähnlichen Themenkomplexen auseinandersetzen, dabei aber in Bezug zu den Ostsee-Anrainerstaaten stehen. Dadurch werden Arbeiten von Künstler*innen aus dem Mittelmeerraum und den Ostsee-Anrainerstaaten miteinander in Beziehung gesetzt.
Die einzuladenden Künstlerinnen und Künstler erhalten eine Einladung zur Eröffnung und zu den ausstellungsbegleitenden Veranstaltungen. Fahrtkosten und Unterkünfte werden nach Fördermittelzusage übernommen.

Wir bitten um die Zusendung von
- Kurze Beschreibung der Arbeit bzw. der Anknüpfung an das Ausstellungsthema
- Portfolio/Arbeitsproben in digitaler Form
- Lebenslauf mit künstlerischem Werdegang

bis zum 20. August 2018 an labes.amriko@mailbox.org
Die Auswahl zur Beteiligung erfolgt über die beiden Gastkurator*innen. Später eingereichte Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Wir freuen uns auf spannende Beiträge.
Asima Amriko und Marthe Labes


Seitenanfang