Juryentscheidung 2015

Die vom Beirat des Künstlerhaus Ahrenshoop e.V. berufene unabhängige Fachjury hat vom
28. August bis 2. September 2015 über die Vergabe von Aufenthalts-, Projekt- und Austauschstipendien sowie Workshop-Förderungen im Programm des Künstlerhauses Lukas für die Jahre 2016 und 2017 entschieden.

Aus 945 Bewerbungen hat die Jury 42 einmonatige Arbeitsstipendien, zwei Projektstipendien und vier Workshopstipendien vergeben. An der Jury wirkten mit:
Bildende Kunst
Daniela Deeg (Ludwigsburg) – Diplom Designerin, (Druck-)Grafikerin, Buchkünstlerin
Margit Jäschke (Halle) – ehem. Stipendiatin, Diplom Designerin, Dozentin, Schmuckmacherin
Dr. Peter Kruska (Kiel) – Kunstwissenschaftler und Kurator, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Stadtgalerie Kiel
Prof. Michael Soltau (Greifswald) – Videokünstler, Lehrstuhlinhaber für Bildende Kunst, visuelle Medien und ihre Didaktik in Greifswald
Literatur und literarische Übersetzung
Prof. Dr. Carsten Gansel (Gießen) – Professor für Neuere deutsche Literatur- und Mediendidaktik in Giessen, Vorsitzender der Jury zum Uwe-Johnson-Preis sowie dem Uwe-Johnson-Förderpreis
Antje Schmelcher (Berlin) – Autorin und Journalistin
Matthias Schümann (Rostock) – freier Journalist, Autor
Komposition
Hans Rotman (Berlin) – Violinist, Dirigent, Komponist, Festivalorganisator, Neue Musik-Vermittler
Tanzperformance
Peter Pleyer – (Berlin) Tänzer, Choreograf, Dramaturg, Veranstaltungsorganisator

Es wurden 42 Monatsstipendien, zwei zweimonatige Projektstipendien sowie vier Workshopstipendien für die Jahre 2016 und 2017 aus ganz Deutschland sowie aus Nordeuropa nominiert.

Hinzu kommen zusätzlich vier Ehrengäste, 22 Gäste aus unseren Partnerinstitutionen in Nordeuropa, bis zu sechs Arbeitsstipendien durch die Kunstkommission des Landes Mecklenburg-Vorpommern vergeben, ein Stipendium die Kunststiftung Sachsen-Anhalt, zwei Preisträger des studentischen Wettbewerbes INSOMNALE des Caspar-David-Friedrich-Institutes der Universität Greifswald, ein Preisträger des DIA-Wettbewerbes der Hochschule Wismar, drei Drehbuchstipendien in Kooperation mit dem Filmkunstfest Schwerin, ein Stipendium für Kinderbuchillustration in Kooperation mit dem Bilderbuchmuseum Troisdorf, zwei Stipendien in Kooperation mit der AOK Nordost sowie zwei Nachwuchsförderstipenien für Literatur/Poetry-Slam aus Mecklenburg-Vorpommern und der Preisträger des Literaturpreises Mecklenburg-Vorpommern.

Folgende Künstler*innen bzw. Künstler*innengruppen
wurden für die Jahre 2016 und 2017 vorgeschlagen: 


       

LITERATUR – LITERARISCHE ÜBERSETZUNG:
Künstlerhaus Lukas:
Katharina Döbler
Anja Frisch
Yulia Marfutova
Lydia Nagel
Jochen Schmidt
Jens Wonneberger
Werner Buhss
Anja Kampmann
Nachrücker*innen:
Marion Brasch
Judith Schalansky
Saskia Herklotz
Hans-Christian Oeser
 
BILDENDE KUNST:
Künstlerhaus Lukas:
Anne Deuter 
Arwed Messmer
Henrik Hold
Göran Gnaudschun
Anne Steinhagen
Lucy König
Benjamin Greber
Fabian Reimann
Cindy Schmiedichen
Esra Oezen
Claus Georg Stabe
Yvon Chabrowski
Wiebke Elzel
Ingar Krauss 
Viivi Nieminen 
Magdalena Abele
Nachrücker*innen:
Niklas Link
Franziska Nast
Xenia Lesniewski
Robert Seidel
Yukari Kosakai
Isabelle von Schilcher
Veronike Hinsberg
Matthias Ruthenberg
Mikko Hintz
Franziska C. Metzger
Benjamin Dittrich
 
TANZPERFORMANCE:
Künstlerhaus Lukas:
Jadi Carboni & Ruben Reniers
Przemek Kamiński
Mathis Kleinschnittger
Nachrückerin:
Heidi Rustgaard
 
KOMPOSITION:
Künstlerhaus Lukas:
Rebecca Trescher
Mark Weschenfelder
Daniel Dorsch
Jeehoon Seo
Marie Séférian
Thierry Tidrow
Nachrücker*innen:
Alexandra Filonenko
Anna Korsun
Clemens K. Thomas
Christina Fuchs
 
WORKSHOP:
Annekatrin Hendel, Maria Wischnewski, Juliane Voigt (Literatur), Martin Farkas (Kamera)
Glanz und Krawall Musiktheater Kollektiv (Tanz/Komposition/Bildende Kunst)
Milena Kipfmüller und Performer (Performance)
Florian Weber, Ulrike Feser, Daniel Kovalenko (Fotografie/Video)
 
PROJEKT:
Künstlerhaus Lukas:
Constanze Vogt (Bildende Kunst/Literatur)
Yingmei Duan
(Tanzperformance/
Installation/Video)
Nachrücker:
Heiner Egge (Literatur)
 
AUSTAUSCH:
Litauen:
Jungwoon Kim (Bildende Kunst)
Anne von Canal (Literatur)
Sabine Zahn (Tanz)

Island:
Judith Zander (Literatur)
Anne Munka (Komposition)

Kaliningrad: 
Katharina Schmitt (Literatur)
Claire Laude Schulte-Heuthaus (Bild. Kunst)


Malmö:
Katrin Stangl (Bildende Kunst)
Hannah Regenberg (Bildende Kunst)

Visby:


Stand: 18.9.2015





Nachrücker*innen:

Nora Arrieta (Bildende Kunst)
Anne Welenc
(Tanz)

Nachrücker*innen:
Katerina Kuznetcowa/
Alexander Edisherov
(Bildende Kunst)
Anja Tchepets
(Bildende Kunst)

Nachrücker*innen:
Sabine Golde
(Bildende Kunst) 
Linda Perthen
(Bildende Kunst)

Nachrücker: Armin Strohmeyr (Literatur)
Seitenanfang