Literaturhaus Rostock




Profil


Das Literaturhaus Rostock hat seinen Sitz vom ältesten Rostocker Stadttor, dem Kuhtor jüngst in das Peter-Weiß-Haus verlegt. Das Haus ist seit Jahren ein literarisches Zentrum für Autor*innen und Literaturinteressierte. „Literatur erleben“ ist ein Hauptanliegen des Literaturhauses. Neben den klassischen Autorenlesungen, organisiert das Literaturhaus auch Schreibwerkstätten, kulturwissenschaftliche Veranstaltungen, interdisziplinäre, medienübergreifende Literaturevents, Diskussionsreihen, Ausstellungen und Autorentreffen.

In einem jährlichen Wettbewerb wird der „Lyrikmeister von Mecklenburg-Vorpommern“ gekürt. Seit Jahren engagiert
sich das Projekt zur Kinder- und Jugendliteratur mit Autoren-lesungen und Literaturaktionen in ganz Mecklenburg-Vorpommern für eine intensive Leseförderung. Das landesweite Autorenförderprogramm „FAUN. Förderung von Autor*innen im Nordosten“ begleitet die literarische Produktion im Land mit Manuskriptbetreuung, Schreibwettbewerben, der Herausgabe von Anthologien und der Organisation von Lesungen der Autor*innen. Das Literaturhaus ist derzeit Sitz des Literaturrates Mecklenburg-Vorpommern und der Literaturzeitschrift „RISSE“. 



Lesungen
Ausstellungen
Performance





Ansprechpartner:
Katinka Friese
(Leiterin)
Reiner Mnich
(Geschäftsführer)

Träger:
Literaturförderkreis Kuhtor e.V.
Doberaner Straße 21
18057 Rostock

Tel.: 03 81 / 492 55 81
Fax: 03 81 / 490 91 99

E-Mail:
info@literaturhaus-rostock.de


www.literaturhaus-rostock.de

Möglichkeit der Zusammenarbeit


Das Literaturhaus Kuhtor ist offen für Lesungen und literarische Veranstaltungen sowie neue Ideen, Literatur zu genießen und zu vermitteln. Dazu können gehören:

• Zwei bis vier Lesungen ausgewählter Literatur-Stipendiat*innen des Künstlerhauses Lukas im Literaturhaus Kuhtor in Rostock

• Im Rahmen des Themas „Medienwelten – Literatur erleben“ 
können neue Trends in der Literaturvermittlung zeigen, dass die Literatur in der Herausforderung neuer Medien nicht zur Randerscheinung degradieren muss. Das Spiel mit anderen Medien, die Vermischung der Künste und medienübergreifende Produktionen sind zeitgemäße Antworten der Literatur auf das Hic et Nunc der zahllosen Sinneseindrücke durch neue Medien. Mit der Organisation von medienübergreifenden Veranstaltungen und Literaturevents fördert das Literaturhaus Rostock junge, innovative Präsentationsformen, die Literatur zum Erlebnis machen.


Konkrete Raumsituation


Im Literaturhaus Kuhtor steht ein Raum für Veranstaltungen und kleine Ausstellungen zur Verfügung. Darüber hinaus kooperiert das Literaturhaus mit anderen Kulturinstitutionen wie der Kunsthalle, der Hochschule für Musik und Theater, dem Max-Samuel-Haus, dem Volkstheater und Buchhandlungen in Rostock.







Seitenanfang