Bewerbung über Partnerinstitutionen

Bewerbungsmöglichkeiten für Stipendien im Künstlerhaus Lukas über Partnerinstitutionen

Über die direkte Bewerbung für ein Stipendium im Künstlerhaus Lukas hinaus bestehen folgende Möglichkeiten, sich für ein Stipendium im Programm des Künstlerhauses Lukas zu bewerben.

Austauschstipendium für Künstler*innen aus Mecklenburg-Vorpommern – travel residence 
In Kooperation mit der Kunstkommission des Landes Mecklenburg-Vorpommern werden zur besonderen Förderung der Künstler*innen des Landes jährlich bis zu sechs Stipendien insbesondere für das internationale Austauschprogramm des Künstlerhauses Lukas vergeben. Die Auswahl erfolgt durch die Kunstkommission des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Nähere Informationen zu Bewerbungsmöglichkeit:
Ministerium für Bildung Wissenschaft und Kultur

Aufenthaltsstipendium für Künstler*innen aus Sachsen-Anhalt guest residence
In Kooperation mit der Kunststiftung Sachsen-Anhalt werden bis zu drei Stipendien im Bereich Literatur, Bildende Kunst und Komposition zusätzlich zum Programm des Künstlerhauses Lukas finanziert. Die Auswahl der Bewerber*innen erfolgt durch die Jury der Kunststiftung Sachsen-Anhalt unter Mitwirkung der Direktion des Künstlerhauses Lukas. Bewerbungen um ein Stipendium werden von der Kunststiftung Sachsen-Anhalt entgegen genommen. Künstler*innen aus Sachsen-Anhalt können sich auch direkt im Künstlerhaus Lukas bewerben.

Stipendium für Kinderbuchillustration – illustration residence 
Kinderbuchillustrator*innen können sich alle zwei Jahre über das Bilderbuchmuseum Troisdorf für ein Stipendium bewerben. Die Auswahl erfolgt durch die Jury der Stiftung Kinderbuchmuseum Burg Wissem und des Hinstorff-Verlags sowie durch die Fachjury des Künstlerhauses Lukas. Nähere Informationen zu Bewerbungsmöglichkeit: Bilderbuchstipendium.

Aufenthaltsstipendium mit Ausstellung oder Konzert – cooperation residence
In Kooperation mit dem Dorint Strandresort & Spa, der Gemeinde und der Kurverwaltung Ostseebad Wustrow wird jährlich zusätzlich zum Programm des Künstlerhauses Lukas ein Stipendium im Bereich Bildende Kunst oder Komposition finanziert. Das Stipendium besteht in einem monatlichen Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas mit einer Ausstellung oder einem Konzert im Fischlandhaus Wustrow oder im Dorint Hotel Wustrow. Die Bewerbung läuft über das allgemeine Bewerbungsverfahren des Künstlerhauses Lukas 

Stipendium für Drehbuch – film residence mecklenburg-vorpommern 
Gemeinsam mit der FilmLand M-V gGmbH werden ein Ehrengaststipendium und ein Nachwuchsstipendium für die Entwicklung eines Drehbuches vergeben. Der Preis wird jährlich durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern auf dem Filmfest Schwerin überreicht. Es besteht ein Vorschlags- und Beratungsrecht durch die FilmLand M-V gGmbH, bei der man sich für dieses Stipendium bewerben kann. Nähere Informationen zu Bewerbungsmöglichkeit: Ausschreibung Künstlerhaus Lukas und auf
Filmkunstfest MV.

Stipendium für künstlerische studentische Arbeit – student residence 
Das Stipendium honoriert die Preisträger zweier studentischer Wettbewerbe der Ausbildungsstätten für künstlerische Berufe in Mecklenburg-Vorpommern und die Vernetzung zur Förderung besonders junger Künstler*innen in Nordeuropa. Dazu zählt der erste Preis des studentischen Wettbewerbes INSOMNALE des Caspar-David-Friedrich-Institutes der Universität Greifswald und der erste Preis des Jahresdurchganges an der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar. Es beinhaltet einen einmonatigen kostenfreien Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas, eine Katalogförderung und eine Ausstellungsbeteiligung im Neuen Kunsthaus. Die Auswahl erfolgt über die Jurys der Partnerinstitutionen. Nähere Informationen zu Bewerbungsmöglichkeit: Caspar-David-Friedrich-Institut, Hochschule Wismar und Austauschstipendien

Aufenthaltsstipendium der AOK Nordost - die Gesundheitskasse – guest residence 
Der Preis wird ausgelobt. Nähere Informationen zu Bewerbungsmöglichkeit: AOK - Kunst trifft Gesundheit


Seitenanfang